Meine Gedanken

„Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben.
Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch,
wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns noch
immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an.
Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug.
Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich
sind: fehlerhafte, unvollkommene Menschen.
Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben.
Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines
Lebens. Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt
werden möchte. Er tut es einfach.
Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.“
-Pablo Picasso

 

 

Meine Schätze und ich

Durch einen Zufall haben diese wundervollen Hunde meinen Weg gekreutzt, mein Herz im Sturm erobert und ich habe sie lieben und respektieren gelernt.
Leider gibt es auf dieser Welt Menschen, die einem das nicht gönnen, warum weiß ich nicht. Es hat aber auch noch keiner versucht es mir zu erklären. Der Weg, den ich mit meinen Schätzen gehen werde, ist für mich klar und es wird keinem gelingen mich davon abzubringen.
Ich habe ca. 20 Jahre sehr erfolgreich Reitponys gezüchtet, somit weiß ich was Zucht bedeutet. Vor 3 Jahren habe ich damit aufgehört, da die Menschen die heute Pferde kaufen mit mir nicht mehr kompatibel sind. Da es aber ohne Hobby nicht geht, werde ich mir mit meinen Schätzen eine kleine Zucht aufbauen und es wird keinem gelingen mich von diesem Weg abzubringen.  Mein Hobby bedeutet für mich Freizeit und damit verbinde ich Spaß und Freude und ich hoffe  meine Mitmenschen werden dies respektieren!

 

Mein Zuchtgedanke

Im Interesse der Hunde würde ich gerne auch ein Stück dazu beitragen, den Gendefekt MDR1 und CEA einzudämmen und spiele mit dem Gedanken in Zukunft über den DWZRV auch Papiere für meine Silken zu bekommen. Bis dahin werde ich meine angedachten Verpaarungen im Sinne der Zucht aussuchen und denke diese Welpen werden nicht schlechter sein als Welpen mit offiziellen Papieren, da sie nicht schlechter aufwachsen werden.

Nachwort vom 4.August 2015
Meinen Gedanken über den DWZRV zu züchten habe ich nach hinten gestellt. Ich sehe für mich dort im Augenblick nicht die Zukunft und fühle mich mit meiner Rasse dort noch nicht gut aufgehoben. Im Sinne meines Zuchtgedankens bleibe ich noch bei meiner bisherigen Linie. Vielleicht ergibt es sich im Laufe der Zeit wenn sich alles eingespielt hat.

Nachwort vom 13. August 2015
Leider gibt es immer wieder Mitmenschen  die denken sie hätten das Monopol auf den Namen “Silken Windsprite”. Ich verstehe nicht, dass Kritik an meinen Gedanken über meine Zucht im Internet geübt wird, ohne mich mit einzubeziehen. Ich fände es schon sehr nett mich doch persönlich anzusprechen denn für einen guten Rat und eine sinnvolle Kritik bin ich immer zu haben.

Nachwort vom 21. Februar 2018

Zur Zeit habe ich den 4. Wurf liegen und bin stolz darauf immer noch zu allen meinen ausgezogenen Welpen mehr oder weniger viel Kontakt zu haben denn bisher sind alle neuen Hundebesitzer  glücklich und zufrieden mit ihren Schätzen. Meine Hunde haben alle ein wenig Barsoi Blut und das ist immer wieder ein  Grund um mich anzugreifen. Ich kann es nicht verstehen denn das Genpool dieser Rasse ist sehr eingeschränkt und eine Blutauffrischung tut also mehr als gut. Mittlerweile trage ich mich sogar mit dem Gedanken einen eigenen Verein zu gründen denn auf die Querelen und die z.T. merkwürdigen Ansichten über eine gesunde Zucht möchte ich mich nicht einlassen. Also wer bei mir einen Hund kauft, kauft einen gesunden Mischling ( Silken Winds ) in der Silhouette eines Silken Windsprite, der mit viel Liebe und Respekt zum Tier aufgewachsen ist  bis er in seine neue, gut beratene Familie auszieht. Ich glaube das alles ist viel wichtiger als ein tolles Papier.  Das einzige was diese Hunde nicht können, man kann sie nicht ausstellen. Wer das möchte ist bei mir falsch.

Nachtrag vom 9.März 2019

Auch ein Jahr später bleibe ich meiner Linie treu. Die Anfeindungen gibt es nach wie vor aber leider kommt keiner dieser Menschen auf die Idee mich mal  zu besuchen und mich persönlich anzusprechen, schade. Frech finde ich allerdings mich als Betrüger zu bezeichnen, ich weiß nicht wen und wo ich betrügen soll und darüber ärgere ich mich schon sehr. Es sollten sich so verschiedene Menschen  an ihre eigene Nase fassen und vor ihrer eigenen Türe kehren, damit hätten sie genug zu tun. Aus diesem Grund bin ich nicht mehr auf der “super-hetz-Plattform Facebook” unterwegs, ist mir zu anstrengend. Schön finde ich wiederum, dass so einige Züchter ihre Silken Windsprite haben testen lassen, wieviel der Ursprungsrassen noch in ihnen stecken….und siehe da, es ist noch reichlich Barsoiblut vorhanden. Jetzt frage ich mich natürlich, was machen die jetzt mit ihren Mischlingen??? Ich nehme sie gerne, ich stehe drauf!!! Schlussendlich finde ich, meine Schatzparade kann sich sehen lassen und sie kommen überall gut an, also mache ich wohl weiter so und hoffe noch mehr neue Hundebesitzer mit meinen Schätzen glücklich machen zu können.